Medidenta Schramm GmbH
Home AGBs Impressum Kontakt

Produkte


  Produktspektrum

  Oldtimer-Zubehör
  Bremstechnik

  Sonderaktionen
  PDF-Katalog


Info-Bereich


  Unternehmen


  Bestellung

  Fax-Bestellformular

  Kataloganforderung




 

Medidenta –
ein Unternehmen mit Tradition

Gegründet 1905 als Fabrikation für Zahn- und Papierwaren durch Carl Schramm, wird das Unternehmen mittlerweile gemeinsam von der dritten und vierten Generation der Familie Schramm mit Erfolg geführt.

Beständigkeit über 4 Generationen
Das Produktspektrum und die Produktionsstätten wurden stetig weiterentwickelt und ausgebaut und den Erfordernissen des Marktes angepasst.

Historie – Meilensteine der Unternehmensgeschichte
1905
Unternehmensgründung in Frankfurt am Main durch Carl Schramm als Metallschmelze für Dentale- und Technische Metalle sowie Fabrikation von Zahn- und Papierwaren.
1920
Erweiterung des Herstellungsprogramms um elektrische Apparate und Spezialgeräte für Frisöre, u. a. Trockenhauben und Heißluftduschen der Marke SIMPLEX sowie Steckverbindungen für Automobile. Übernahme der Geschäftsführung durch Robert Schramm.
1923
Die ersten SIMPLEX Ventilatoren werden vorgestellt.
1925
Ausbau des Ventilatoren- und Elektromotoren-Programms.
1930
Die in ganz Frankfurt verteilten Elektrogeräte-Produktionsstätten werden in Oberursel im Taunus zusammengefasst.
1940
Entwicklung und Produktion von Kleinst-Motoren zum Einbau in Elektrogeräte.
1943
Zerstörung der Produktionsstätten für Dentalprodukte in Frankfurt am Main während des 2. Weltkrieges.
1945
Die Produktion der Elektrogeräte läuft in Oberursel weiter, daneben werden jetzt auch „Kochplatten, Kronleuchter und Bügeleisen“ hergestellt.
1950
Vorstellung des Original Simplex Einschrauben-Ventilators. Ein einfacher kleiner Ventilator der in eine E 27 Standard-Glühlampenfassung eingeschraubt wird und bis heute im Lieferprogramm ist.
1955
Erweiterung des Standortes Oberursel um zwei Montagehallen und Ausbau der Metallwarenproduktpalette. Vorstellung einer Produktreihe von Autoventilatoren.
1960
Die neuen Tischventilatoren der Serien „Luftikus“, „Windrose“ und Pilot werden vorgestellt.
1965
Aufnahme der Produktion der Tischventilatoren „Windy“.
1970
Der Bereich Fahrzeugtechnik und Oldtimerzubehör wird aufgenommen.
1974
Mit Hans-Joachim Schramm tritt nun die dritte Generation die Unternehmensleitung an.
1975
Aus Kapazitätsgründen wird der Produktbereich Elektrogeräte für Frisöre eingestellt, Ausbau der Elektromotorenfertigung.
1980
Die Industrielle Klebetechnik wird angegliedert und es erfolgt die Einführung einer von der Serienfertigung abgetrennten Spezialabteilung für die Bearbeitung von Oldtimer-Bremsanlagen.
1987
Erweitungen der Gebäude wurden notwendig.
1990
Ausweitung des Produktbereichs Spezialventilatoren für Sonderanwendungen.
1991
Weiterer Ausbau der Industriellen Klebetechnik .
2000
Entwicklung und Produktion von Ventilatoren-Kleinstserien wird weiter ausgebaut.
Ausblick in die Zukunft
2004
Ein weiteres Gebäude für die Produktion von Kraftfahrzeugersatzteilen wird neu gebaut.  

 


 
Sonderaktionen
100 Jahre Kaiserpreisrennen im Taunus
vom 31.Mai bis 03. Juni 2007

Das Kaiserpreisrennen 2007 im Taunus verspricht das größte internationale rennsportliche Ereignis für Automobile bis Baujahr 1925 zu werden. In derselben Landschaft, dem ...
Mehr